Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Autorengespräch „Wovon man spricht, das hat man nicht. Neue Texte zu Novalis“ mit Martin Becker (Köln/Halle) und Greta Taubert (Leipzig)

Eine Veranstaltung im Rahmen des Werkleitz Festivals 2023 Mein Schatz

 

Das Buch "Wovon man spricht, das hat man nicht" wurde herausgegeben vom Literaturhaus Halle und ist 2022 im Mitteldeutschen Verlag erschienen. Acht namhafte deutschsprachige Gegenwartsautorinnen und -autoren begeben sich auf eine Spurensuche. Was bleibt von Novalis, der vor 250 Jahren in Wiederstedt (im heutigen Sachsen-Anhalt) geboren wurde? Wo liegt seine unbedingte Modernität? Die Ergebnisse dieser Recherche sind Texte, so disparat wie die Autoren selbst. Essayistische Näherungen, fiktive Erzählungen und Überzeugungsversuche des Novalis`schen Oevres in gegenwärtige Welten leuchten den "Kosmos" Novalis in vielerlei Richtungen aus. Die Wege führen von Novalis zu Klimaproblematik, Krautrock und Ukraine-Krieg, aber auch zu ihm, zum Mythos der "Blauen Blume" zurück.

 

Moderation: Jörg Schieke

 

 

 

Text: https://literaturhaus-halle.de/events/autorengespraech-wovon-man-spricht-das-hat-man-nicht-neue-texte-zu-novalis-mit-martin-becker-koeln-halle-und-greta-taubert-leipzig/

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 10. Juni 2023

Weitere Meldungen

Kinderweihnacht im Novalis-Schloss

  Alle Jahre wieder verwandelt sich das Novalis-Schloss in der Weihnachtszeit in eine ...

Serenade im Kerzenschein

  Aline Berlitz hat uns auch in diesem Jahr wieder mit einem besinnlichen Nachmittag in ...

 
BannerBanner2