BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

„Wer einsam sitzt in seiner Kammer“

Konzert am Todestag in Novalis‘ Taufkirche in Oberwiederstedt
 

Die renommierte Komponistin Maria Leontjewa, die vor allem in ihrer Wahlheimat Halle und im Süden Sachsen-Anhalts sehr großes Ansehen unter Liebhabern der Musik der Gegenwart genießt, hat aus Anlass des 250. Geburtstages von Georg Philipp Friedrich von Hardenberg, genannt Novalis, drei geistliche Lieder aus des Dichters Feder für eine hohe Stimme und Klavier vertont und anlässlich der großen Feierlichkeiten zum Schütz-Novalis-Doppeljubiläum in Weißenfels und zum Novalis-Festjahr in Oberwiederstedt für Sopransolo und Kammerorchester (1 Oboe, 1 Horn, 3 Violinen I, 2 Violinen II, 1 Viola, 1 Violoncello, 1 Kontrabass) bearbeitet, um dem festlichen Anlass gerecht zu werden. Der so entstandene Liederzyklus „Drei Geistliche Lieder von Novalis“ wurde am 25.03.2021 in Oberwiederstedt und am Folgetag in Weißenfels uraufgeführt. Die Lieder wurden dabei eingebettet in die Wiederaufführung des konzertanten Märchenballetts „Mädchen mit den Schwefelhölzern“, für welches das Instrumentarium noch um 2 Flöten erweitert wird. Die Novalis-Lieder beschließen jeweils einen Akt des Ballettes.

Ausführende: Julia Preußler – Sopran | Südthüringisches Kammerorchester (Schmalkalden)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 25. März 2022

Weitere Meldungen

„Wer einsam sitzt in seiner Kammer“
Die renommierte Komponistin Maria Leontjewa, die vor allem in ihrer Wahlheimat Halle und im Süden ...
„Wer einsam sitzt in seiner Kammer“
Die renommierte Komponistin Maria Leontjewa, die vor allem in ihrer Wahlheimat Halle und im Süden ...
 
Banner2Banner